Hilfe bei der richtigen Fahrzeugauswahl

Fahrzeughersteller und Modell sind schnell gefunden, aber welchen Typ habe ich?

Fahrzeughersteller unterscheiden die Fahrzeugmodelle (zum Beispiel der VW Polo) nicht nur am Modell Namen sondern auch an einer Typbezeichnung, welches sich im Fahrzeugschein befindet. Die Typbezeichnung legt eindeutig fest aus welcher Serie das Fahrzeug stammt. So ist zum Beispiel der Polo 5 laut Hersteller ein Typ 6R, das Vorgängermodell Polo 4 ein Typ 9N und der Polo 3 ein Typ 6KV.
Anhand dieser Typbezeichnungen wird also genau festgelegt aus welcher Produktionsserie das Fahrzeug stammt und hilft uns unverwechselbar bei der Zuordnung von Windabweiser.

Wo finde ich die Typnummer?
Die Typnummer finden Sie im Fahrzeugschein im Feld D.2. 2

Fahrzeugschein

Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)

Im Fahrzeugschein stehen sämtliche Angaben die sie für die richtige Auswahl von Windabweiser benötigen. Diese sind:

1 Feld B: Datum der Erstzulassung und damit Baujahr des Fahrzeuges
2 Feld D.2: Typbezeichnung des Fahrzeuges, diese finden Sie auch in der Artikelbeschreibung des Windabweiser Shops
3 Feld D.3: Handelsbezeichnung des Fahrzeuges (Modellname)
 4 Feld 5: Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des Aufbaus (Z.B. Pkw oder Lkw und die Art des Aufbaus)

 

Sollten Sie bei der Zuordnung nicht sicher sein, können Sie uns auch gerne eine Kopie der Zulassungsbescheinigung oder folgende Schlüsselnummern zusenden:

5 Feld 2.1: Schlüsselnummer für Herstellers
6 Feld 2.2: Schlüsselnummer für Fahrzeugtyp

 

 

 

 

Unterscheidung der Anzahl der Türen (Karosserievarianten):

Trotz gleicher Typbezeichnung müssen wir bei der Auswahl von Windabweisern auch die Anzahl der Fahrzeugtüren beachten, da zum Beispiel Fahrzeuge mit nur drei Türen oftmals größere Türen haben als Fahrzeuge mit vier oder fünf Türen.

Wie unterscheiden sich 3, 4 oder 5-Türer?

Die Anzahl der seitlichen Fahrzeugtüren ist leicht zu bestimmen, aber wann ist die Kofferraumklappe auch eine Tür?

Als Tür bezeichnet man die Heckklappe, wenn beim öffnen die Scheibe sich mit öffnet. Ist die Heckscheibe fest mit dem Fahrzeug verbunden, ist es nur eine Kofferraumklappe. Natürlich ist die Heckklappe eigentlich keine Tür, es handelt sich dabei um eine Marketingstrategie der Automobilhersteller diese als dritte oder fünfte Tür zu bezeichnen.

Welche Karosserievarianten gibt es?

Fließheck (Abkürzung im Katalog FLH)

Fliessheck

Fliessheck

Charakteristisch für das Fließheck ist das flach und meist weiter auslaufende Heckteil ohne Knick am Kofferraum.
Limousine / Stufenheck (Abkürzung im Katalog Lim.)

Limousine

Limousine /  Stufenheck

Der Kofferraum ist klar von der Fahrgastzelle abgesetzt und bildet eine Stufe hin zum Dach des Fahrzeuges.
Kombi (Abkürzung im Katalog SW für engl. Stationwagon)

Kombi

Kombi

Der Kombi oder auch Steilheck genannt, hat klassischerweise eine nahezu senkrechte Heckfläche und ist typischerweise ein 5-türer.
Van / Großraumlimousine (Kennzeichnung im Katalog VAN)

Van

Van

Der Van hat die Merkmale eines Kombis, bietet jedoch durch eine höhere Karosserie und größere Abmessungen mehr Platzangebot, wodurch oftmals eine zusätzliche Sitzreihe für Passagiere vorhanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.